Aufrufe
vor 5 Monaten

CityGlow Hamburg Ausgabe Juli 2022

  • Text
  • Presseball
  • Blauerball
  • Lifestyle
  • Kunst
  • Kunstverein
  • Ausstellung
  • Hamburg
  • Menschen
  • Hamburger
Erstellt für die, die eine gute und exklusive Mischung aus regionalen Themen aus Hamburg und Umgebung schätzen. Hier erfahren Sie nicht nur das Neuste aus der Mode und Luxuswelt sondern auch Freizeit, Kunst, Kultur, Wohnen und kulinarisches findet hier Platz. Genießen Sie jede Seite unserer Juli Ausgabe.

Über witzige Rapper und

Über witzige Rapper und soziale Berufe: KOFI THE DISCIPLINE Generation Bolzplatz & Hip-Hop-Beats Er ist ein Kind der 80er. Geboren und aufgewachsen in Hamburg mit einer starken Mutter als Vorbild. Als Alleinerziehende mit Wurzeln in Ghana musste sie ihr Leben lang kämpfen. Für sich und ihren Sohn. Gegen Vorurteile und gegen die drohende Abschiebung. Ohne gültige Papiere musste sie sich nicht selten vor den deutschen Behörden verstecken. Doch es gab auch gute Zeiten. Über seine Mutter entdeckte er früh seine Liebe zur Musik. Ob im Gospelchor in der Kirche oder beim Spiel auf der Rassel. In den Rhythmen und melodischen Klängen fand er seine Passion. Seine Generation wurde geprägt vom Walkman und dem Bolzen auf dem Fußballplatz. Kein Handy. Keine Spielekonsolen. Einfach ganz "oldschool" mit Freunden raus und einfach das Leben genießen. Und genau diese Freiheit und dieses fast schon nostalgische Lebensgefühl begleiten ihn bis heute hin. Er ist froh zu wissen, wie es sich ohne WhatsApp und ohne Statusupdate zu jeder Menschenseele anfühlt. Echte zwischenmenschliche Beziehungen zu pflegen und keinen Social-Media-Account. Genau diese Gelassenheit unterscheidet ihn sicher von einem Großteil der Menschen. Die Fähigkeit, auch einfach mal nicht am (Social-Media) Leben der anderen teilzunehmen und doch dabei zu sein. Musik-Karriere und der Einstieg in die soziale Laufbahn Gegen Ende seiner Schulzeit fand er das erste Mal den Weg in das Tonstudio eines Freundes. Hier hörte er nicht nur die neusten Hip-Hop-Beats, sondern stand auch das erste Mal selbst vor dem Mikro. Aus einer Gruppe befreundeter Musikverrückter entstand seine Kollaboration. Man sang zusammen, rappte und entwickelte neue Musik. Irgendwann ging es vom Studio in die Clubs. Er trat vor Publikum auf und lieferte sich Wortgefechte mit anderen Rappern. Battles, die er oft für sich entschied. Es folgten eine eigene CD und einige Features mit Künstlern anderer Labels. Einen Wendepunkt markierte der Rauswurf seines Fotos: © Victoria Jung kdiscipline_ Managers. Auf einmal holte ihn die Realität ein. Verträge liefen aus, Gigs wurden abgesagt, und so schien der Traum von der Musik vorbei zu sein. Doch schließt sich eine Tür, öffnet sich eine andere. In Harburg wurde er sozialpädagogischer Assistent und Erzieher. Neben der Musik wurde die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sein neuer Lebensinhalt. Einer neuen Generation Lebensfreude, aber auch das Handwerkszeug für harte Zeiten an die Hand zu geben, das ist sein Weg. Rap und Comedy Sein Stil ist anders. Eine Kategorie findet man für diesen Menschen keine. Es finden sich Hip-Hop-Elemente oder Einflüsse von traditioneller afrikanischer Musik in seinen Stücken. Und doch findet er in jedem Track seinen ganz eigenen Stil. Er will nichts kopieren, sondern einfach anders, verrückt und erfrischend bleiben. Durch einen Mix aus heftigen Lines und jeder Menge Witz überzeugt er. Seine smarte Art und eine Brise Humor heben ihn von der Masse beleidigender Rapper ab. 14 CITYGLOW

DER WEIBLICHE ORGASMUS MEHRERE WEGE FÜHREN ZUM HÖHEPUNKT Der weibliche Orgasmus ist mysteriös - denken viele. Aber wenn Frau weiss, wie der Weg dahin ist „Halleluja“. Er entsteht nämlich durch ein Zusammenspiel von starken Gefühlen, von körperlicher Lust und von Anspannung oder Entspannung, die zu einer explosionsartigen Entladung führt. Doch wie unterscheidet er sich zu dem der Männer? Sexualberatung by Mignon Kowollik Foto: ©stock.adobe.com/tugolukof DER WEIBLICHE ORGASMUS Im Großen und Ganzen ähnelt der weibliche Orgasmus dem männlichen Orgasmus und nur die feinen, kleinen Faktoren machen den Unterschied aus. Fakt ist nämlich, dass Frauen mehr Zeit als Männer brauchen, bis sie zum Höhepunkt kommen, diesen dafür aber bis zu einer Minute lang erleben. Bei Männern hält der Orgasmus selten länger als einige Sekunden an. Dafür gibt es viele Orgasmusarten zu erleben. Jedoch ist der Weg zum Höhepunkt für uns Frauen schwieriger als für unsere männlichen Begleiter. Was vor allem daran liegt, dass es bei Frauen oft an der sexuellen Praktik (Selbstbefriedigung) fehlt und die damit verbunden Erfahrung, wie sie am besten kommen. (Und manchmal auch an schlechten Liebhaber.innen) Viele Forscher haben versucht, den weiblichen Orgasmus zu erforschen, jedoch kommen sie zu dem Ergebnis, dass er ein Phänomen ist. Was daran liegen könnte, dass der weibliche Höhepunkt nicht mit einer eindeutigen körperlichen Reaktion, wie dem männlichen Samenerguss verbunden ist. Wissenschaftler sind sich daher nicht einmal einig, wie er zu definieren oder zu messen sei. Der weibliche Orgasmus führt zu unterschiedlichen Wahrnehmungen bei uns Frauen. Entweder fühlt er sich wie ein Vulkanausbruch an oder wie ein Gewitter. Die vielen Millionen Nerven um die Vulva und um die Vagina führen bei jeder Frau zu einem anderen Erleben. FRAUEN HABEN MEHR ALS EINE ORGASMUSART Die Tatsache, dass Frauen den Orgasmus auf unterschiedliche Weise erleben können, mag einer der Gründe dafür sein, dass der weibliche Orgasmus für manche Menschen rätselhaft erscheint. Zumindest erscheint mir das so, wenn Klientinnen zu mir zur Beratung kommen und jedes Mal große Augen machen, wenn ich ihnen vom weiblichen Orgasmus erzähle oder sie auch zum Teil aufkläre. Vor allem dann wird das Erstaunen groß, wenn ich ihnen verrate, wie wichtig die weibliche Brust dabei ist. Die weibliche Brust dient nämlich auch zur Stimulation unserer Genitalien. Und glaubt mir, nach der Beratung bekommt die Brust eine größere Aufmerksamkeit als zuvor :) DIE ACHT ORGASMUSARTEN DER FRAU Frauen können einen Orgasmus durch klitorale Stimulation, vaginale Stimulation – einschließlich der G-Zone – oder durch verschiedene andere Sinneskanäle erreichen, wie schon genannt, durch die Stimulation der Brüste oder anderer erogener Zonen. Wobei Sex-Coach Iva Samina sagt, dass jede Zelle orgiastisches Potenzial hat. Also kommen manche Menschen sogar bei der „Stimulation der Vorderzähne“, erzählt sie. Aber auch die Bauchmuskeln oder sogar keine Berührungen können Frauen beflügeln. Da ich euch keinen der acht (aktuell erforschten) Arten vorenthalten möchte, erfährt ihr in der kommenden CITY GLOW Ausgabe, welche es gibt und wie du deinen persönlichen Lieblingsorgasmus bekommen kannst. In Love Mignon Sexualberatungbymignon.de CITYGLOW 15

© 2022 by YUMPU